Cafe

Am 27. September 1983 wurde dann das Café im Rondeau-Stil eröffnet. „Es ist nicht das klassische Wiener Stadtcafé. Ich habe es im Stil der 50-er und 60-er Jahre eingerichtet und sehe es als zweite Wohnstube. Die Leute kommen um Musik zu hören oder Schach zu spielen“, erklärt Olaf Auer. Zum kulturellen Kaffeehaus-Angebot gehören auch Vernissagen und Lesungen.

“Nur Fliegen ist schöner!”, sagt der Hausherr.Genießen Sie dazu den Blick über Wien und seinen Sehenswürdigkeiten. Sie werden gar nicht glauben, welche Gebäude von hier “oben” zu sehen sind.

Kaffee ist Chefsache!

Was wäre ein Kaffeehaus ohne Kaffeespezialitäten wie etwa dem Cobenzl-Hauskaffee mit Amaretto und Biedermeierlikör, einem Rüdesheimer mit Asbach Uralt oder dem Chef-Kaffee mit Mandarinenlikör flambiert. Der Kaffee „Verkehrt“ wird in einer Teetasse serviert.

Und zu einem typischen Kaffeehaus gehört neben dem Wiener Frühstück oder dem großen Frühstück, das das Wiener mit Holunderblütensekt ergänzt, auch kleine Gerichte wie etwa die Sacher Würstel, die nicht in Wasser sondern in Rindsuppe gekocht werden.
Wiener Küche mit Schmankerln täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr (im Winter bis 21:30 Uhr). Kein Ruhetag, gemütliche Atmosphäre, eine sensationelle Aussicht.

Gustieren Sie in unserem Angebot und lassen Sie sich entspannt von unseren Gaumenfreuden und Weinen zu moderaten Preisen verwöhnen!

Gratis WLAN – Internet Zugang!